Sagen Sie rauer und rissiger Winterhaut ade

Kälte als Hauptauslöser für trocken-rissige und raue Hautstellen

Neben grauen und ungemütlichen Wintertagen, die man am liebsten eingekuschelt auf dem Sofa mit einem guten Buch und einer Tasse Tee verbringt, gibt es auch kalte Wintertage oder frisch gefallener Schnee, die uns mit strahlendem Sonnenschein und klarer Luft nach draussen locken.

Kälte ist jedoch ein Hauptauslöser für trocken-rissige und raue Hautstellen. Denn bereits ab 8 °C wird die körpereigene Talgproduktion der Haut reduziert, sodass die Haut ihren natürlichen Schutzschild verliert und austrocknet. Die Lipidproduktion der Haut kommt praktisch zum Stillstand. Daneben strapaziert auch trockene Heizungsluft Ihre Haut, sodass diese wichtige Feuchtigkeit verliert und die obere Hautschicht (Epidermis) nicht mehr ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird. Somit kann es jahreszeitbedingt zu trockener Haut kommen.

Raue und rissige Winterhaut – häufig betroffene Hautstellen

Besonders häufig betroffene Problemstellen

Auch in der Schweiz ist ein grosser Teil der Bevölkerung von trocken-rissigen, rauen Hautstellen betroffen, die aus verschiedensten Gründen auftreten können. Meist handelt es sich um folgende Stellen:

Hände: meist Handrücken, Knöchel und Fingerkuppen
Gesicht: meist Wangen und Nasenbereich
Andere Körperstellen: meist Ellenbogen, Fersenbereich und Schienbein

Ist die Haut erst einmal trocken und rissig, kommt es auf eine gute Behandlung an. Trockene Haut ist besonders empfindlich und bedarf intensiver Pflege. Wichtig ist, den Feuchtigkeitshaushalt der Haut optimal zu normalisieren. Zu empfehlen sind feuchtigkeitsspendende Cremes sowie rückfettende Salben , die einen leichten Schutzfilm bilden und somit die Haut widerstandsfähiger gegen Kälte machen und weiteren Hautschäden vorbeugen.

Tipp: Wenden Sie Salben bei trockenen, schuppig-rissigen Hautstellen am besten wie eine Kur an – intensiv und mehrmals über Nacht.

Helfen Sie Ihrem grössten Organ, Ihrer Haut, mit den geeigneten Massnahmen, sich zu regenerieren und sagen Sie Ihrer trocken-rissigen und rauen Winterhaut rechtzeitig zum Frühling ade.