5 Tipps zur Linderung von Juckreiz

Ratschläge zur Behandlung von Juckreiz und Rötungen - Wenn Ekzeme, atopische Dermatitis oder juckender Hautausschlag Ihnen zu schaffen machen

Juckreiz kann viele Gründe haben. Ekzeme, allergische Hautreaktionen oder Neurodermitis sind einige davon. Oft ist auch eine Störung der Hautschutzbarriere mit im Spiel.

Befolgen Sie diese Ratschläge und Ihre Haut wird es Ihnen danken.

Kratzteufelskreis

1. Widerstehen Sie dem Drang, zu kratzen
Kratzen ist die natürlichste Reaktion auf Juckreiz, jedoch macht es das Ganze nur schlimmer. So kann leicht ein Teufelskreis entstehen. Um diesen «Kratz-Teufelskreis» zu durchbrechen, sollten Sie den Aufbau und die Regeneration Ihrer Haut unterstützen.

2. Ihre Haut braucht Feuchtigkeit
Ist die Epidermis (oberste Hautschicht) gestört, verliert die Haut Feuchtigkeit, trocknet aus und verliert ihre Schutzfunktion gegen schädliche Einflüsse wie Viren, Bakterien und Schadstoffe. Regelmässiges Eincremen der Haut ist essenziell, um die Hautschutzbarriere zu regenerieren und die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

3. Meiden Sie Reizstoffe
Parfum, hautbelastende Reinigungsmittel oder Ähnliches können den Juckreiz und Symptome der Hautprobleme noch verstärken. Deshalb sollten Sie möglichst Pflegeprodukte ohne Duftstoffe, ohne Alkohol und ohne Konservierungsstoffe verwenden.

4. Duschen und baden Sie mit Mass
Um die Haut nicht noch zusätzlich zu strapazieren, sollten Sie möglichst kurz und lauwarm duschen. Zu hohe Wassertemperaturen bewirken, dass die Lipide aus der Hautschutzbarriere ausgeschwemmt werden. Ausgedehnte Bäder trocknen die Haut meist sehr aus. Zudem sollten Sie eine milde Seife zur Reinigung Ihrer Haut verwenden.

5. Lassen Sie hautfreundliche Stoffe an Ihre Haut
Reizende Wollstoffe sollten Sie, soweit es geht, vermeiden und stattdessen sollten Sie Kleidung und Bettwäsche aus Baumwolle oder Leinen wählen. Generell gilt: Vor dem ersten Gebrauch sollten die Kleidungsstücke gründlich gewaschen werden.

 

Um mehr über gerötete, juckende Haut zu erfahren, klicken Sie hier.